Tierheim Langenberg
Tierheim Langenberg

Hundevermittlung

Bis auf wenige, derzeit unvermittelbare Hunde, suchen fast alle ein neues, gutes Zuhause mit viel Anschluß an ihre neue Familie. Unsere Hunde werden nicht in Außen- oder Zwingerhaltung vermittelt! 

Bringen Sie für Ihren Besuch im Tierheim bitte etwas Zeit und Ruhe mit, und planen Sie mehrere Besuche ein, um Ihr eventuelles neues Familienmitglied kennenzulernen.

Strolchi ist leider ein kleiner Pechvogel, mit seinen 14 Jahren mußte der kleine Malteser nun bei uns im Tierheim einziehen, da sein Frauchen leider in ein Heim mußte. Strolch leidet unter dieser Situation sehr und sucht nun dringend ein Zuhause, in dem er noch einmal Zuwendung, Liebe und Fürsorge erfährt. Strolch ist zwar mit 14 Jahren sozusagen ein Rentner, jedoch muss es ja auch Menschen geben, die gern einen älteren Hund bei sich aufnehmen würden. Dadurch bringt Strolch viele gute Eigenschaften mit in sein neues Zuhause, er bleibt stundenweise gut allein, ist sehr genügsam und kommt auch mit etwas kleineren Gassi-Runden sehr gut zurecht. Er ist kein Marathon-Läufer mehr, genießt es aber trotzdem, mit seinen Menschen eine Runde zu drehen oder bei schönem Wetter etwas draußen zu relaxen. Er ist ein sehr unkomplizierter, liebenswerter kleiner Hund, der treu und anhänglich "seinem" Menschen hinterherwackelt. Gerade für ihn wäre es so wichtig, für die nächsten Jahre ein ruhiges, liebevolles und endgültiges Zuhause zu bekommen.

Bei Timo handelt es sich um einen etwa 5 - 6 Jahre jungen Terrier-Dackel-Mischling, der das ganz besondere Etwas in seine neue Familie mitbringt. Wer eigensinnige, temperamentvolle und mitunter etwas mürrische kleine Hunde mag, der ist mit ihm genau richtig. Timo trainiert gerade Ballspiel und bringt dafür sehr viel Ausdauer und Tempo mit. Seine neuen Leute sollten für ihn genügend Zeit mitbringen, um mit ihm zu spielen und ihn körperlich gut auszulasten. Er kann durchaus auch mal schmusen, hat aber dafür meistens wenig Zeit, weil er schon wieder anderen Unsinn im Kopf hat. Mit vielen anderen kleinen Hunden ist Timo recht gut verträglich, bei uns wohnt er in einer Zweier-WG mit Hündin Lusia. Timo sollte nicht in eine Familie mit Kindern vermittelt werden, Leute mit Erfahrung im Umgang mit Terriern oder/und Dackeln wäre durchaus von Vorteil. Bringt man viel Spaß und Freude an Erziehung und Umgang mit seinem Hund mit, wird aus Timo ein spaßiger und loyaler Begleiter für die nächsten Lebensjahre werden. 

Odin ist ein noch sehr junger Springinsfeld, mit gerade einmal einem knappen Jahr hat er noch allerlei Unsinn im Kopf und braucht noch Erziehung. Er ist schon gut leinenführig und auch ein sehr gelehriger und intelligenter kleiner Kerl. Wohl fühlt er sich in Gesellschaft eines zweiten Hundes, da ihm das Alleinbleiben noch sehr schwer fällt. Wer ihn einzeln halten möchte, wird an dieser Problematik noch lange arbeiten müssen und viel Zeit für den Anfang einplanen, in der man ihn noch nicht ganztägig allein lassen kann. Odin verfügt über ein gutes Sozialverhalten und ist ein bewegungsfreudiger Hund, für Menschen mit wenig Lust auf Spaziergänge ist er daher nicht geeignet. Kindern ist er sehr zugetan und kommt mit ihnen gut zurecht, also dürften Kinder ab ca. 8 Jahren gern im Haushalt sein. Ansonsten kommt er als ein aufgeweckter und liebenswerter junger Hund in seine neue Familie. Odin wird sowohl in Haus mit Grundstück als auch in Wohnungshaltung vermittelt, jedoch sollte hier natürlich für viel und  abwechslungsreichen Auslauf gesorgt sein. 

Jacky befindet sich derzeit in Probevermittlung. Jacky ist ca. 4-5 Jahre jung und ein äußerst freundlicher, anhänglicher und umgänglicher Rüde. Wird er mit Ruhe und Sicherheit behandelt und geführt, ist er ein loyaler und angenehmer Begleiter für jeden. Auf Menschen geht er offen und freundlich zu, die Verträglichkeit mit Artgenossen muß von Fall zu Fall probiert werden. Er geht gut in einer größeren Hundegruppe spazieren, teilt sich jedoch seine Ressourcen ungern, so daß wir ihn gern als Einzelhund vermitteln würden. Jacky sehen wir eher in einem ländlichen Umfeld, da er kein stadtfester Hund ist und dort noch sehr viel mit ihm geübt werden müßte. Seine Halter sollten viel Spaß und Freude an Bewegung mit Hund haben, da er sich gern auspowert und lange Spaziergänge liebt. Er ist sehr intelligent und daher noch gut zu erziehen. Kinder können im Haushalt vorhanden sein, jedoch sollten sie ein Alter haben, in dem sie sachkundig und verständig mit einem Hund umgehen können.

Stella ist ein 6jähriges Französisch-Bulldog-Mädchen, die aufgrund einer Allergie bei uns abgegeben wurde. Stella hat bisher die Halter schon mehrfach gewechselt, deshalb achten wir bei ihr sehr darauf, daß ihr neues Zuhause dieses Mal ein endgültiges, artgerechtes wird. Stella lebt bei uns in einer Zweier-WG, sie ist äußerst unproblematisch und versteht sich sowohl mit den meisten Rüden als auch mit Hündinnen gut. Sie spielt noch sehr gern und liebt ausgiebige Spaziergänge. Denkbar wäre bei ihr durchaus eine Haltung als Zweithund, jedoch muß man darauf achten, daß sie sehr eigen ist, was ihr Spielzeug betrifft und dieses immer gern für sich hat und auch vehement gegen den anderen Hund verteidigt. Ansonsten ist sie - gemäß ihrer Rasse - natürlich nicht "hochsommerfest", bei ihr muß man gut dafür sorgen, daß sie sich nicht überhitzt oder bei heißen Temperaturen überlastet. Eine Familie mit kleinen Kindern ziehen wir für Stella nicht in Betracht, da sie bisher schon zuviel als Spielzeug herhalten musste. Sie sollte in eine sehr liebevolle und zugleich konsequente Familie einziehen und man muß natürlich bei dieser Rasse in der Lage sein, auch einmal höhere Tierarztkosten zu stemmen.  

CARLOS

Carlos, ein nun etwa 11jähriger Jack-Russell-Terrier, lebt nun schon seit über vier  Jahren im Tierheim. Carlos sucht für sich hundeerfahrene Halter, gern auch schon Leute, die bereits Erfahrung mit charakterstarken Jack Russell haben. Er ist ein Rüde, der verspielt und fröhlich sein kann und sich oft, gern und lange bewegt. Durch den rassetypischen Jagdtrieb sollte Carlos angeleint geführt werden. Er ist in manchen Situationen futterneidisch und bewacht sein Spielzeug, auch zeigt er sich mitunter territorial. Menschen, die sich für Carlos interessieren, sollten bereit sein, öfter in unserem Tierheim vorbeizuschauen, um den kleinen Charakterkopf kennenzulernen.

 

DEXTER ist ein tschech.Wolfshund-Schäferhund-Mischling. Geboren wurde Dexter am 13.09.2011 und mittlerweile lebt er fast 4 Jahre lang bei uns im Tierheim. Er wurde abgegeben, da er in der Wohnung gehalten wurde und auf engem Raum mit erzwungenen Kontakten ein Problem hat. Wir würden Dexter gern in eine Haltung abgeben, wo ihm Haus und Grundstück zur Verfügung steht, um seinen Freiraum zu haben und, wenn nötig, seine persönliche Distanz wahren zu können. Kinder sollten in der Familie nicht vorhanden sein, jedoch können wir uns Dexter  als Zweithund zu einer ruhigen, souveränen Hündin vorstellen. Auch bei uns lebt er in einer Zweier-WG. Seine neuen Halter sollten mit dem Charakter des Wolfshundes etwas vertraut sein und keinen Schmuse- und Apportierhund erwarten, sondern einen Hund mit ausgeprägtem Selbstvertrauen. Läßt man Dexter Hund sein, wird er ein treuer, loyaler Begleiter für seine neuen Menschen werden.

Felek ist ein kleiner Hund mit einem großen Charakter. Er wurde abgegeben und ist 2 1/2 Jahre jung. Die neuen Halter sollten sich am Erscheinungsbild nicht stören, Felek wurde beidseits die Ohren amputiert. Er verfügt über ein sehr ausgeprägtes Selbstbewußtsein und hält seine Menschen in Sachen konsequenter Erziehung sicherlich gehörig auf Trab. Felek zeigt sich im Tierheim leider sehr unausgeglichen und launisch, bei Bedarf setzt er auch gern einmal seine Zähne ein, jedoch unblutig! Er ist ein lernfähiger und begeisterungsfähiger kleiner Hund, der unbedingt noch viel lernen muß und auch will. An eine Familie mit kleinen Kindern wird Felek nicht vermittelt, empfehlenswert wäre mit ihm sicherlich der Besuch einer Hundeschule und/oder einer Hundegruppe, um ihm etwas normales hündisches Verhalten beizubringen. Im Haus benimmt sich Felek, und wir hoffen, daß er mit einem geregelten Umfeld auch zu innerer Ruhe findet.

Dämon wurde im November 2014 von seinen Besitzern vor dem Tierheim mit Maulkorb angebunden. Die Suche nach den gewissenlosen Haltern blieb leider erfolglos. Bei Dämon handelt es sich um einen ca. 7 bis 8 Jahre alten Jack-Russell-Terrier. Wir nehmen an, daß die Halter selbst mit ihm nicht mehr zurecht kamen. Dämon zeigte sich die erste Zeit im Tierheim als sehr schwierig. Leider wird der Jack Russell Terrier oft immer noch von Menschen angeschafft, die einen kleinen Hund suchen, der nicht so anspruchsvoll ist. Deshalb sind viele Hunde dieser Rasse massiv unterfordert, was nicht immer die besten Wesenzüge der eigentlich sehr liebenswerten Tiere zum Vorschein bringt. Für Dämon suchen wir Halter, die sich mit der Rasse auskennen und bereit sind, mehrmals ins Tierheim zu kommen, um ihm Zeit zu einem Kennenlernen zu geben. Sportliche, aktive Halter wären sehr von Vorteil, an eine Familie mit Kindern wird Dämon nicht vermittelt.   

Ottfried ist ein 2014 geborener Labrador, der umständehalber abgegeben wurde und mittlerweile seit 2016 bei uns lebt. Ottfried wird verhaltensbedingt nur an Menschen mit Hundeerfahrung und ohne Kinder vermittelt. Er ist ein sehr bewegungsfreudiger junger Hund, der mit Artgenossen teilweise gut auskommt, wenn die Chemie stimmt, jedoch stellt er die Menschen, die mit ihm Umgang haben, immer wieder in Frage und reagiert in manchen Situationen sehr unsozial und dominant. Er benötigt eine konsequente und gute Führung, er ist ein Hund, mit dem der neue Halter noch sehr viel arbeiten muß. Ottfried ist jedoch sehr lernfähig, und wir denken, in den richtigen Händen kann er sich zu einem guten Begleiter entwickeln. 

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein

Hohenstein-Ernstthal e.V.
Am Fichtenthal 16
09337 Callenberg

Tel.: 03723 - 48 124

Öffnungszeiten:

Montag und Donnerstag:

geschlossen

Dienstag, Mittwoch, Freitag,

Samstag und Sonntag:

14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet

 

Geöffnet auch an allen Feiertagen von 14.00 - 17.00

Spendenkonto :

 

Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE60 8705 0000

             360 300 1000

 

Bitte bei Überweisung möglichst

Namen und Adresse angeben,

damit wir Ihnen eine

Spendenbestätigung zusenden

können!

 

Jeder Betrag hilft!

Vielen Dank!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Hohenstein-Ernstthal e.V.